Kassitisches Pentagon

Das Kassitische Pentagon

Die Kassiter beten eine Reihe von Göttern, Geistern und mythischen Helden an, die sich in drei Gruppen einteilen lassen: Die Götter der Oberen Ebenen, die Götter der Unteren Ebenen und die Mittler zwischen den Ebenen.

Die Götter der Oberwelt

Die Götter der Oberwelt werden von dem Weltenvater Latrang angeführt. Neben ihm stehen die beiden Götter Dszatan (Sonne) und Tijen (Mond). Diese drei Gottheiten können auch als Oberstes Pantheon aufgefasst werden und werden in der Regel als gutmütig, im Falle von Latrang jedoch auch streng, beschrieben.
Als Niedere Götter der Oberen Ebenen gelten Reszem und Lejn sowie die Windgötter Welit, Ganustram, Manjagur und Pawlung.

Der Gott Sung herrscht über die Unterwelt. Ihm untertan sind die Niederen Götter der Unteren Ebenen, wie etwa Gwanu.

Als Mittler zwischen den Ebenen werden jene Götter und Wesen gesehen, die sich nicht eindeutig einem Pantheon zuordnen lassen. Ihnen voran muss Asan, der Himmlische Richter, genannt werden, welcher neben Latrang der bedeutsamste Gott der Kassiter ist. Ihm unterstehen die Totengötter, deren Oberster Gott je nach Stammesritus entweder Rawas oder Turgw ist.

Viele Geister sind nicht direkt mit einem Pantheon verbunden, wie z.B. die Gwanalp (Sternengötter) und die Tier-, Wald- und Berggeister.
Als niederste Totengötter sind die Gwanturang den Mittlern zwischen den Ebenen zugestellt. Sie sammeln die Seelen der Toten ein und bringen sie Asan, damit dieser über sie richten kann.
Die Gwantolmag (Wolkengeister) sind verschiedenen Göttern der Oberen Ebenen untertan, in der Regel jedoch Dszatan, Tijen und den Windgöttern.
Die Gwansunag (Schattengeister) sind Erscheinungen Sungs und als solche den Unteren Ebenen zugeordnet.

Kassitisches Pentagon

Semlunika theeldertroll35 theeldertroll35